Angebot


Ich helfe Ihnen, Ihre hinderlichen Denk- und Verhaltensmuster, die auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen Ihrer Probleme zu erkennen und zu verändern.

Der erste Schritt auf diesem Weg ist eine differenzierte Wahrnehmung und ein tieferes Verständnis dafür, welche Prozesse in Ihnen in Gang gesetzt werden, wenn Sie in Ihr problematisches Erleben und Verhalten geraten.

Dafür kann es wichtig sein, daß Sie sich der Entstehungsgeschichte ihres Leid erzeugenden Erlebens und Verhaltens durch die Identifikation unbewusster Konflikte und durch das Erinnern verdrängter Gefühle und (Beziehungs)erfahrungen bewusster werden. Das heißt, daß Sie sich Ihren unbewussten Motiven, Mustern und Werten annähern, sie verstehen und nacherleben um dann sinnvolles, neues Denken und neue Sichtweisen, neues Verhalten einzuüben. So können Sie konkrete und für Sie passende Lösungen entwickeln und umsetzen. 

Dafür kann ich Ihnen konkrete psychologische Methoden an die Hand geben.

Unsere gemeinsame, persönlichkeitsstärkende und konfliktauflösende Arbeit, kann dazu beitragen, daß Sie sich psychisch gesünder, widerständiger und gelassener fühlen, entschlossener werden und daß Sie lernen, wie Sie Ihre Bedürfnisse erfüllen können und neuen Zugriff auf Ihre verschütteten Stärken erhalten.


Kontakt: praxis@gabrielloebell.com

Meine Praxis befindet sich in der Mussehlstraße 24, 12101 Berlin/Kreuzberg. Ich biete auch telefonische Beratungen an.

Mein Honorar beträgt 80,- Euro (60,- Euro für Geringverdiener) für ein 60-minütiges Gespräch


Termine bei KassenpsychotherapeutInnen zu bekommen, kann mehrere Monate dauern. Ich hingegen biete Ihnen flexible, kurzfristige Termine (auch an Wochenenden und abends) an.

Eine von den Krankenkassen finanzierte Psychotherapie wird aktenkundig. Ich hingegen übermittle keine Daten an Ihre Ärztin/Arzt oder Ihre Versicherung d.h. es gibt keinen aktenkundigen Eintrag, was z.B. bei Abschluss einer Lebensversicherung, Arbeitsunfähigkeitsversicherung, bei der Verbeamtung oder bei einem Versicherungswechsel zu Problemen führen kann.  

Für eine von den Krankenkassen finanzierte Psychotherapie, muss eine psychische Störung vorliegen bzw. eine Diagnose erstellt werden, welche Ihrer Versicherung mitgeteilt wird. 

Mein Angebot an Sie gilt vor allem dann, wenn keine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung vorliegt. 

In einigen Fällen ist es sinnvoll, eine kassenfinanzierte Psychotherapie durchzuführen. Sollte dies der Fall sein, kann ich Sie zu den unterschiedlichen Verfahren beraten und Ihnen bei der Suche behilflich sein.